Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst

Karola Rehrmann, Karin Leutbecher,  Annegret Müller,  hauptamtliche Koordinatorinnen des AHPD
v.l.: Karola Rehrmann, Karin Leutbecher, Annegret Müller, hauptamtliche Koordinatorinnen des AHPD
Leben bis zuletzt - Infobrief des Ambulanten Hospiz- und Palliativdienstes AHPD
Infobrief Juni 2015

Der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst versucht im Sinne der Hospizidee schwerkranken und sterbenden Menschen dabei zu helfen, ihre letzte Lebensphase so zu verbringen, wie sie es sich wünschen.


Ziel ist die Unterstützung der häuslichen Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen zur Erhaltung bzw. Verbesserung der Lebensqualität.


Der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst entstand 1996 unter dem Namen Palliativ-Hausbetreuungsdienst aus der Arbeit der Palliativstation im Evangelischen Krankenhaus Herne.

 

Das Angebot das AHPD richtet sich an alle Patienten mit einer fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung und bezieht Angehörige und Freunde mit ein.

 

Wir verstehen uns als eine Ergänzung zu bestehenden ambulanten Einrichtungen und als Verbindungsglied zwischen den betreuenden Pflegediensten, den Hausärzten und den Krankenhäusern in Herne.


weitere Informationen zum AHPD